Erfurter Sagen bei Nacht


Erotisches, Grausliges, Sagenhaftes erwartet Sie, wenn der kautzig-geniale Erfinder Herbert Kurz die alten Gemäuer Erfurts zum Plaudern bringt. Der abenteuerliche Spaziergang führt zu Originalschauplätzen entlang der Gera und endet schließlich in einem lauschigen Garten, bei Wein und Fackelschein.

!!! NEU !!! Das Video "Erfurter Sagen- und Krimispaziergänge" (LINK)

Presse:

Wenn´s beim Amt lacht in der Nacht

Mit der Schar seiner Anhänger, unschwer zu erkennen an den mobilen Sitzgelegenheiten, die jeder bei sich trägt. Atemlos lauschen sie seinen Aufführungen, bei denen immer wieder der Wissenschaftler mit ihm durchgeht, stapfen bereitwillig durch Matsch und über dunkle Wiesen, einzig geleitet vom Fackelschein und der Devise "Zügig folgen!" Denn Herbert Kurz ist ein Medium, durch ihn sprechen die Erfurter Steine - und durch sein akustohistoriologisches Phonoskop. Ob der Bürgermeister im mittelalterlichen Erfurt in mehreren Anläufen geköpft wird oder Dr. Johann Faust auf schwarzem Pferd mysteriös entschwindet; kurz bietet O-Ton und mitreißende Darbietung.

TLZ Erfurt 13.5.03 Anette Elsner

Öffentliche Vorstellungen:  ab 18.Mai bis 13. Juni siehe SPIELPLAN 
Start: Tourist-Info Erfurt, bei Krämerbrücke
Preis: 12/10€

Ausserdem: Zu Buchen von April bis Oktober
                    für Gruppen bis 60 Personen!

Dauer ca. 90 Minuten
Regie: Harald Richter
Spiel: Klaus Michael Tkacz

Zurück