Casanova

Ein Abend der Sinnlichkeit! Erleben Sie Casanova! Fliehen Sie mit ihm aus den düsteren Bleikammern der Inquisition hinauf in die königlichen Betten Europas. Die grandiose Kulisse der Barfüßerruine beginnt zu leben bei diesem sinnenreichen Theatererlebnis mit überraschenden Verwandlungen und humorvoll-frechen Szenen.

Presse:

Tkacz, dieser Casanova
Gelungene Premiere vom Erfurter Theatersommer

Der Premierenabend des Erfurter Theatersommers e.V. endet am Freitag mit tosendem Applaus. Einige sind nach dem mehr als zweistündigen Spiel sogar sehr begeistert; sie erheben sich respektvoll von den Plätzen.
Im Rund vor den majestätischen Bögen der gotischen Kirchenarchitektur sitzend, fängt der ein oder andere sofort an ( zumindest die Frauen), leise vor sich hin zu lachen. Das hört nicht auf, denn Herr Tkacz ist Herr Pellegrini und radebrecht in zauberhaftem deutsch- italienischen Stil. Schließlich ist er ein Italiener, ein Venezianer, dieser Casanova.... Das begeisterte Publikum erlebt aber nicht nur den agierenden Herrn Pellegriniund die Geige spielende Frau König, sondern ständige Überraschungen.
In der Arena wird der zweite Teil getragen vom Schattenspiel. Von klein auf groß projiziert, je nach Situation, bespielt Schloss Sanssouci letztlich die kirchlichen Gemäuer pur und atemberaubend schön.

19.8.2013, Thüringer Allgemeine - Sylvia Obst

Regie: Harald Richter
Spiel: Klaus Michael Tkacz

Livemusik: Linda Trillhase
Ausstattung: Ulrike Mitschke
Dauer: 105 min + Pause

Zurück